Gottesdienst unterliegt weiter strengen Regeln.

Die gesetzlichen Vorgaben sowie die technischen Voraussetzungen machen es erforderlich, dass wir für die Fortdauer der Corona-Pandemie unsere Gemeindegottesdienste weitgehend in Alchen konzentrieren (müssen).

Dafür bitten wir um Verständnis.


Corona-Krise ist noch lange nicht überwunden

Die Gemeindeveranstaltungen im 2. Halbjahr - ein Ausblick

Die Corona-Pandemie ist noch lange nicht überwunden. Immer noch fahren wir bei unseren Planungen auf Sicht. Niemand von uns weiß heute, was morgen sein wird. Wir hoffen darauf, dass die Infektionszahlen stabil niedrig bleiben. Wir wünschen uns weitere Lockerungen. Wir sehnen uns nach Alltag, nach „normalen“ Begegnungen. Gemeinde lebt von Beziehungen und Gemeinschaft untereinander. Die Nähe zueinander fehlt uns. Aber noch gelten strenge Hygiene- und Abstandsregeln, an die wir uns halten wollen und müssen. Einige Veranstaltungen brauchen auch einen gewissen Planungsvorlauf und vor allem Planungssicherheit. Die ungewisse Gesamtlage erschwert eine verlässliche Vorausschau, wie es nach den Sommerferien weitergehen wird. Diese Unsicherheit kostet viel Kraft und Nerven. Aber es hilft ja nichts. Wir müssen uns auf die Realität einstellen und vernünftig mit der Situation umgehen. Wir geben Ihnen hier einen groben Überblick, worauf Sie sich einstellen sollten.

 

 

------------------------------------------------------------------

Youtube-Channel der Kirchengemeinde Oberholzklau

u.a. mit den Aufzeichnungen unserer Gottesdienste

------------------------------------------------------------------